Download PDF by Tristan Paar: Weltausstellungen im 19. Jahrhundert in Großbritannien

By Tristan Paar

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Allgemeines / Vergleiche, word: 2, Justus-Liebig-Universität Gießen (Historisches Institut, Neuere Geschichte 1), Veranstaltung: London-Paris-Berlin, Metropolen im 19. Jahrhundert, nine Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Diese Ausarbeitung gibt einen Überblick über die Weltausstellungen in Großbritannien im 19. Jahrhundert. Hierbei wird der Schwerpunkt auf der weltweit ersten Weltausstellung im Jahre 1851 in London liegen. Ich werde insbesondere auf ihre Vorgeschichte und auf die Grundidee einer internationalen Ausstellung, in der alle Länder der Erde als Teilnehmer eingeladen sind. Die erste Weltausstellung setzte in vielerlei Hinsicht neue Maßstäbe, wie unter anderem bei den Besucherzahlen und der Anzahl an Ausstellungsobjekten. Überdies wurde das Ausstellungsgebäude, der Kristallpalast, für die nachfolgenden Weltausstellungen zum Vorbild. Durch dieses Gebäude wurde ein Wettstreit entfacht, mit dem Ziel ein besseres Gebäude zu bauen, um den Crystal Palace in den Schatten zu stellen. Im zweiten Teil der Arbeit werden die Ziele und der Zweck der Ausstellung beleuchtet.
Im zweiten Teil der Ausarbeitung richtet sich der Fokus auf die zweite in England stattfindende Weltausstellung im Jahr 1862. Diese wurde von diversen Problemen, wie beispielsweise dem Tod von Prinz Albert, der als geistiger Vater der Weltausstellungsidee galt, überschattet. Der Ausstellungspalast spielte ebenfalls im Jahr 1862 eine wichtige Rolle für die Konzeption der Weltausstellung. Weiterhin werden die Hauptziele der Ausstellung in diesem Teil eingehender beschrieben.
Zum Schluss werden die Ausstellungen in Großbritannien im 19. Jahrhundert in einigen Punkten gegenübergestellt und miteinander verglichen.

Show description

Download e-book for kindle: Encyclopedia of Ukraine: Volume II: G-K (Heritage) by Volodymyr Kubijovyc

By Volodymyr Kubijovyc

The visual appeal of quantity II of the Encyclopedia of Ukraine makes the second one degree of an enormous publishing venture. in accordance with twenty-five years' examine by means of greater than a hundred students from around the globe, the encyclopedia offers the main crucial information regarding Ukraine and its humans, historical past, geography, economic system, and cultural heritage.

Volume II comprises entries starting with the letters G to okay, between them a variety of biographies of historic figures and other people at present residing in and out of doors of Soviet Ukraine. incorporated are a few six hundred illustrations, maps, and statistical tables.

The 5 volumes of the Encyclopedia of Ukraine will represent a complete advisor to the existence and tradition of Ukrainians and mirror the manifold kinfolk of Ukrainians with their neighbours and with their non-Ukrainian environments within the quite a few international locations to which they immigrated.

Show description

Download e-book for kindle: Le Règne de l'Histoire : Discours historiques et by Jean-Marie Goulemot

By Jean-Marie Goulemot

Extrait de los angeles préface de 1975

« Ce travail a été commencé il y a quelque dix ans déjà. De cette durée, je n'ai pas los angeles vaine prétention de tirer gloire ; par son rappel liminaire, je voudrais tenter d'expliquer remark s'est constitué ce livre et esquisser los angeles définition méthodologique d'une recherche dont il n'est que l'aboutissement fragile. (...) Je cherchais comme l. a. Terre promise l'idée de révolution chez les philosophes. En parlaient-ils ? une fiche bien remplie à gauche ; n'en parlaient-ils pas ? une fiche vierge mais accusatrice à droite.
Aussi ne me fallut-il guère de temps pour poser les jalons de ce qui était alors pour moi l'histoire de l'idée de révolution au XVIIIe siècle. Il en fallut moins encore pour réduire ce château de fiches en une ruine dérisoire quand je tentai d'analyser le sens d'une telle démarche. N'était-il pas évident que ma quête de l'idée de révolution relevait d'une définition a priori des Lumières qui était un reçu idéologique.
À bien y regarder, le siècle pour moi prenait son sens de 1789 qui expliquait le siècle tout autant que le siècle l'expliquait. En même temps, je découvrais que 1715 n'était ni un graduation ni une fin, et il me fallait admettre que cette histoire avec son aube, son terme et son profil était mon oeuvre.
Si je tenais l'idée de révolution pour présente dans ce siècle, c'est qu'une révolution en marquait le terme. Je projetais sur lui, pour le construire, une révolution qui l'ordonnait et dont il était le porteur. 1789, sans que j'en eusse judgment of right and wrong, inscrivait dans les faits une germination qui d'abord avait european lieu dans les esprits. Jamais, je devais me l'avouer, je n'aurais european le projet d'aller chercher cette même idée de révolution dans le XVIe ou le XVIIe siècle.
D'autre half, si j'avais choisi de décrire là une idée de révolution, c'était aussi parce que cette idée était en moi, partie intégrante de mon idéologie, fantasme douillet, et rien alors ne m'interdisait de penser qu'à travers 1789 je l. a. projetais dans ce goé qu'elle construisait, à l. a. fois critère et ciment, tandis que par elle j'y retrouvais quelques-uns des garants dont j'avais tant besoin. »

Jean-Marie GOULEMOT

Show description

William H. Stiebing Jr.'s Ancient Near Eastern History and Culture PDF

By William H. Stiebing Jr.

This creation to the traditional close to East comprises insurance of Egypt and a stability of political, social, and cultural coverage.


Organized via the classes, kingdoms, and empires normally utilized in close to jap political background, the textual content interlaces social and cultural heritage with the political narrative. this mix permits scholars to get a rounded creation to the topic of old close to jap background. An emphasis on difficulties and components of uncertainty is helping scholars know the way proof is used to create interpretations and lets them notice that numerous diverse interpretations of a similar proof are possible.This advent to the traditional close to East contains insurance of Egypt and a stability of political, social, and cultural coverage.

Show description

Download PDF by Don H. Doyle: American Civil Wars: The United States, Latin America,

By Don H. Doyle

American Civil Wars takes readers past the battlefields and sectional divides of the U.S. Civil struggle to view the clash from outdoors the nationwide area of the U.S.. participants place the yank clash squarely within the context of a much wider transnational predicament around the Atlantic international, marked through a mess of civil wars, eu invasions and occupations, innovative independence events, and slave uprisings—all occurring within the tumultuous decade of the 1860s. The a number of conflicts defined in those essays illustrate how the USA' sectional strife was once stuck up in a bigger, advanced fight during which international locations and empires on each side of the Atlantic vied for the regulate of the longer term. those struggles have been all a part of an enormous net, connecting not only Washington and Richmond but additionally Mexico urban, Havana, Santo Domingo, and Rio de Janeiro and--on the opposite part of the Atlantic--London, Paris, Madrid, and Rome. This quantity breaks new floor by way of charting a hemispheric upheaval and increasing Civil warfare scholarship into the nation-states of transnational and imperial background. American Civil Wars creates new connections among the uprisings and civil wars in and out of doors of yankee borders and areas the USA inside of a world context of different nations.

Contributors:
Matt D. Childs, collage of South Carolina
Anne Eller, Yale University
Richard Huzzey, collage of Liverpool
Howard Jones, collage of Alabama
Patrick J. Kelly, college of Texas at San Antonio
Rafael de Bivar Marquese, collage of Sao Paulo
Erika Pani, university of Mexico
Hilda Sabato, collage of Buenos Aires
Steve Sainlaude, collage of Paris IV Sorbonne
Christopher Schmidt-Nowara, Tufts University
Jay Sexton, collage of Oxford

Show description

Download e-book for iPad: The Traumatic Colonel: The Founding Fathers, Slavery, and by Michael J. Drexler,Ed White

By Michael J. Drexler,Ed White

In
American political myth, the Founding Fathers loom huge, instantaneously historical
and legendary figures. In The stressful Colonel, Michael J. Drexler and
Ed White research the Founders as imaginitive fictions, characters in the
specifically literary feel, whose importance emerged from narrative elements
clustered round them. From the innovative period in the course of the 1790s, the Founders
took form as an important cultural procedure for considering politics, race,
and sexuality. but after 1800, amid the pressures of the Louisiana buy and
the Haitian Revolution, the program may well now not accommodate the deep
anxieties concerning the usa as a slave nation.

Drexler
and White assert that the main emblematic of the political tensions of the time
is the determine of Aaron Burr, whose upward push and fall have been particular in the
literature of his time: his electoral tie with Thomas Jefferson in 1800,
the accusations of seduction, the infamous duel with Alexander Hamilton, his
machinations because the schemer of a breakaway empire, and his dazzling treason
trial. The authors enterprise a psychoanalytically-informed exploration of post-revolutionary
America to signify that the determine of “Burr” was once essentially a displaced
fantasy for addressing the Haitian Revolution. Drexler and White reveal how the
historical and literary fictions of the nation’s founding served to repress the
larger factor of the slave approach and discover the Burr fable because the crux of that
repression. Exploring early American novels, similar to the works of Charles
Brockden Brown and Tabitha Gilman Tenney, in addition to the pamphlets, polemics,
tracts, and biographies of the early republican interval, the authors speculate
that this flourishing of political writing illuminates the infamous hole in
U.S. literary background among 1800 and 1820.

Show description

Read e-book online Planung, Durchführung und Auswertung von zwei Schulstunden PDF

By Benjamin Kristek

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, word: 1,3, Humboldt-Universität zu Berlin (Fachdidaktik Geschichte), Veranstaltung: HS: Planung von Geschichtsunterricht, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die geplante Unterrichtsstunde zur Einführung in die Römische Geschichte mit dem Schwerpunkt Alltagsgeschichte steht zu Beginn der Unterrichtsreihe „Leben und Herrschaft im Römischen Imperium“. Die Schüler der 6. Klasse kommen zum ersten Mal in der Schule mit dem Thema in Kontakt. Laut Rahmenplan sind bestimmte Daten, Begriffe und Namen zu vermitteln. Zudem lässt der Rahmenplan einen gewissen Spielraum auch die Alltagsgeschichte miteinzubeziehen. Nachdem die Schüler sich in der vorangegangenen Unterrichtsstunde mit den Sieben Weltwundern beschäftigt und damit die griechische Antike abgehandelt haben, folgt jetzt chronologisch der Themenkreis der römischen Antike. Von großer Bedeutung für die soziale Kompetenz der Schüler ist das Fremdverstehen einer historischen Kultur, dass sich am Beispiel der Römerzeit besonders intestine herausarbeiten lässt. Deshalb macht es Sinn in einer Einführungsstunde, nach einem groben Überblick, auf die Alltagsgeschichte im alten Rom einzugehen. Es ergibt sich dabei die Möglichkeit zunächst das bereits vorhandene Wissen über die Römerzeit (etwa vermittelt durch außerschulische Medien, wie Filme) einer kritischen Überprüfung zu unterziehen. Zudem erhalten die Schüler durch die Kenntnisse über den römischen Alltag ein Fundament, auf dem sich in den folgenden Unterrichtsstunden die abstrakteren Themenbereiche, wie Gesellschaftsstruktur, Politik and so on. besser aufbauen lassen.

Show description

Marcus Hanisch's Visuelle Medien: Didaktik der Unterrichtsgestaltung am PDF

By Marcus Hanisch

Examensarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, observe: 1,5, Technische Universität Dresden, Sprache: Deutsch, summary: Die Aufgabe des Geschichtsunterrichts ist es, eine Verbindung zwischen
Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu schaffen. Um diesem Bildungsauftrag
nachzukommen, bedarf es didaktisch-methodischer Hilfsmittel, wie auch verschiedener
Medien, die zur Veranschaulichung und zum besseren Verständnis beitragen.
Historische Ereignisse in ihren räumlich-zeitlichen Dimensionen betrachten zu können
ist schwierig, bedingt durch die Abstraktheit des bereits Vergangenen. Darum sind
Darstellungsmedien von großem Wert.
Die vorliegende Arbeit beginnt zunächst mit den wissenschaftlichen Grundlagen zur
Didaktik des Unterrichts im Allgemeinen in Kapitel 1. Darauf aufbauend wird in
Kapitel 2 auf lernpsychologische Aspekte eingegangen. Aus denen soll ersichtlich
werden, welche Lernformen für optimistic Lernprozesse von Bedeutung sind. Die lernpsychologischen Überlegungen sollen in ihrer Gesamtheit betrachtet werden, da
sich je nach Lernziel unterschiedlich methodische Ansätze anbieten. Auf dieser
Grundlage werden sich die weiteren Kapitel darauf konzentrieren, welche
Medienformen sich für die Umsetzung einer gewählten Methodik eignen bzw. welcher
Lernprozess mit welchem Medium gefördert werden kann.
Das Kapitel three beschäftigt sich daher genauer mit den verschiedenen Medienformen und
ihren Anwendungsmöglichkeiten. Abhängig von Unterrichtsfach, Lehr- und Lernziel
unterscheiden sich diese. Auch wenn die Arbeit den Fokus auf das Fach Geschichte
richtet, hat sie den Anspruch eine umfassende Übersicht zum Thema zu geben.
Der theoretische Teil der Arbeit hat sich somit zum Ziel gemacht, Möglichkeiten und
Nutzen der verschiedenen Medienformen im Kontext der didaktischen und
lernpsychologischen Betrachtung herauszuarbeiten. Im zweiten Teil der Arbeit werden die Überlegungen speziell auf eine
geschichtswissenschaftliche Betrachtung übertragen. Der Fokus ist auf die
fachdidaktische Diskussion in Kapitel four gelegt, in der unterschiedliche Medienformen
eine Verwendung im Geschichtsunterricht finden.
Das Medium Karte wird exemplarisch ausgearbeitet. Die Fragestellung ist, ob deren
Verwendungsmöglichkeiten einen besonderen Stellenwert im Unterrichtsfach
Geschichte einnehmen sollten und wenn ja, warum. Anhand von praktischen
Anwendungsmöglichkeiten soll diese Bedeutung anschaulich herausgearbeitet und
wissenschaftlich begründet werden. [...]

Show description

Download PDF by Francis Sicius: The Progressive Era: A Reference Guide: A Reference Guide

By Francis Sicius

This attention-grabbing consultant files the transformation of presidency from passive observer to lively player and best friend of the yank humans throughout the late-19th and early-20th centuries.

• deals an available review of the innovative period that uniquely brings jointly a story, biographies, basic resource fabrics, and research

• stocks a brand new viewpoint on an period that's a part of the center curriculum of yankee history

• offers context necessary to appreciating the pursuits, principles, and members accountable for shaping—or restricting—progressive notion and action

• Acts as a study advisor for top university and undergraduate students

• comprises an annotated bibliography of print and on-line basic and secondary assets to inspire additional study

Show description

New PDF release: Charakterwäsche: Die Re-education der Deutschen und ihre

By Caspar von Schrenck-Notzing

Die Umerziehung der Deutschen nach 1945 struggle eines der mentalitätsgeschichtlich prägendsten Ereignisse der Nachkriegszeit. Schrenck-Notzing zeigt minutiös auf, wie die Idee der „Re-education" Deutschlands in den united states politisch zustande kam und wer an ihr maßgeblich beteiligt warfare. Dabei werden auch die internen Kämpfe der Amerikaner um die Nachkriegsordnung in Deutschland eingehend behandelt.

Die Rolle von Psychologie und Pädagogik sowie die Politisierung der Psychoanalyse werden ebenso klar beleuchtet wie die Auswirkungen auf die künftige Elite der Bundesrepublik und letztlich auf die spätere Politik dieses Landes.

So tief drang die Re-education in das Bewußtsein der Deutschen ein, daß sie diese später auch ohne amerikanische Anleitung aus eigenem Antrieb fortführten, um alle Volksschichten mit ihren Prinzipien zu durchdringen. Daran hatten die von den Alliierten lizenzierten Zeitungen ebenso ihren Anteil wie Parteien oder Universitäten.

Das Buch Schrenck-Notzings übte an der Umerziehung bereits in einer Zeit fundamentale Kritik, als das amerikanische Vorbild für die Bundesrepublik noch als unantastbar galt. Das hat sich heute geändert. Dennoch ist die Frage der Umerziehung in Deutschland eines der letzten politischen Tabuthemen geblieben. Sie rührt an dem Innersten dieser Republik, an der Frage: Wie sind die Deutschen das geworden, used to be sie heute sind?

Der Autor hat sein bekanntestes, zuletzt bei Ullstein in mehreren Auflagen erschienenes Werk nun erstmals aktualisiert und beschreibt die Auswirkungen bis in die Gegenwart. Dieses Buch wird bleiben, was once es ist: ein Standardwerk zur Entstehung und Entwicklung der bundesdeutschen Mentalität, an dem keiner vorbeikommt, der sich mit diesem Thema beschäftigt.

Show description